in form bildung.bremen.de Vernetzungsstelle Schulverpflegung im Land Bremen
 
Vernetzungsstelle Schulverpflegung im Land Bremen
Impressum
 

Der Verein SozialÖkologie e.V.

Der Verein tritt zusammen mit der Bremer Erzeuger Verbraucher Genossenschaft (EVG) auf und ist der wichtigste Förderverein für den ökologischen Landbau in der Bremer Region. Während die Bremer EVG die Bio-Bauern bei der kooperativen Vermarktung ihrer Produkte unterstützt wird die Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit vom gemeinnützigen Teil des Projekts, dem Verein Sozialökologie (VSÖ), wahrgenommen.
Bereits seit 1987 organisiert er agrar- und verbraucherpolitische Seminare, Veranstaltungen, Projekte und Tagungen zu den Themen Ökolandbau, Agro-Gentechnik und nachhaltiger Konsum und gibt Info-Broschüren heraus.

    Hier einige aktuelle Beispiele aus der Arbeit des Vereins:
  • Exkursionen und Hofbesichtigungen zu Bio-Betrieben in der Region
  • Bio-Einkaufsführer - gemeinsam mit der Verbraucherzentrale Bremen – für Bremen, Bremerhaven und umzu
  • Koordination und Durchführung der „Bremer Aktionstage Ökolandbau“
  • Veranstaltungsreihen zu den Themen Gentechnik in der Landwirtschaft, Lebensmittelqualität, nachhaltiger Konsum etc.
  • Fachtagungen z. B. zu Themen wie „Öko-Lebensmittel in der Gemeinschaftsverpflegung“ oder „Biostadt Bremen“
  • Projektentwicklung: Kooperative Logistik, "Bremer BioBratwurst" und "Bio-Backstube auf dem Weihnachtsmarkt"
  • Initiierung eines Netzwerkes „BioStadt Bremen“
  • Mitarbeit im Agrarpolitischen Bündnis Bremen

    • Der VSÖ engagiert sich für eine klimafreundliche, ökologische, gentechnikfreie Landwirtschaft in der Bremer Region und eine artgerechte Tierhaltung. Er unterstützt den Einsatz von Bio-Produkten in Bremer KITAS, Schulen und der Gastronomie und setzt sich für die Ökologisierung von Bremer Großveranstaltungen ein. Der VSÖ beteiligte sich auch an Projekten im Rahmen des Bundesprogramms Ökolandbau, ist aktives Mitglied im Verein Nordlichter-Region Weserland e.V. mit der Marke „Weserklasse“ und hat die Gründung eines „Bremer Biobauerntreffens“ – gemeinsam mit dem BUND – initiiert (Verein SozialÖkologie e.V.).


Naturkost Kontor Bremen - 28 Jahre Frische und Erfahrung


Im Jahr 1991 haben sechs Bio-Landwirte gemeinsam beschlossen, ihren Kunden das umfassende Angebot an regionalen Bio-Lebensmitteln möglichst schnell und einfach zugänglich zu machen. Zu diesem Zweck gründeten sie das Naturkost Kontor Bremen. Von nun an war auf dem Bremer Großmarkt eine attraktive Palette an Bio-Waren erhältlich, die von Höfen aus der Nähe von Bremen stammen. Die Produkte stießen auf eine rege Nachfrage. Um weiteren Kundenwünschen nachzukommen, wurde das Sortiment im Laufe der Zeit erweitert. Es besteht heute neben dem regionalen Obst und Gemüse auch aus ausländischer Ware, Milchprodukten, Käse, Fleisch, veganen Produkten, Feinkost, Getränken und vielem mehr. Die meisten der angebotenen regionalen Produkte benötigen nur Stunden, um frisch vom Feld den Kunden zum Kauf angeboten zu werden. Die Nähe der Lieferanten ermöglicht unmittelbar erntefrische Lieferungen, ohne Lagerung bis zur Abholung und ohne einen langen Transport. Das bringt den Waren ein Plus an Frische und damit an Geschmack. Diesem Gedanken fühlt sich das Naturkost Kontor verpflichtet.

Seit 28 Jahren richtet das Kontor den Einkauf, die Lagerung sowie die Logistik darauf aus, Kunden im Einzelhandel, in der Gemeinschaftsverpflegung und der Gastronomie Produkte in optimaler Qualität anzubieten.

Wir sind Mitglied im Bundesverband Naturkost Naturwaren e.V. (BNN). Seit der Gründung im Jahr 2003 nehmen wir am BNN-Monitoring für Obst und Gemüse im Naturkosthandel teil (Naturkost Kontor Bremen).


Schulküchen Bremen e.V. - Frisch gekocht ist einfach besser

Schulküchen Bremen_Logo.jpg

Der gemeinnützige Verein Schulküchen Bremen bietet als Verpflegungsanbieter in Bremen und im Umland Schulverpflegung an. Der Verein orientiert sich am DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung, den man auf der Seite der Deutschen Gesellschaft für Ernährung findet. In den Mensen des Schulküchenvereins wird frisch gekocht und großen Wert auf frische Zutaten und einen hohen Bio-Anteil gelegt.
Suppe, Hauptspeise, Dessert und ein Obstkorb werden großenteils in Buffetform angeboten. Auch ein Kiosk wird in manchen Schulen betrieben, in dem Getränke, Smoothies sowie Lassies neben Laugengebäck und Croissant angeboten werden.

In den Mensen erstellen konstante Küchenteams und fachlich versierte KüchenleiterInnen vor Ort einen Speiseplan und bereitet die Komponenten tagesfrisch selbst zu. So wird gewährleistet, dass immer direkt am Buffet oder der Essensausgabe eine fachkompetente Auskunft über die Zusammensetzung der Speisen ertelt werden kann. Auf den persönlichen und zugewandten Kontakt zum Gast wird großen Wert gelegt. Den Schüler- und LehrerInnen mit gutem Essen in guter Atmopshäre eine erholsame Mittagpause zu ermöglichen ist das Anliegen des Vereins.

Frau Manja Riebe und ihr Team vom Trägerverein Schulküchen Bremen e.V. koordinieren die Mensabetriebe der einzelnen Standorte.